Sie befinden sich hier:  Startseite  〉  Leistungen  〉  Technologieberatung

TECHNOLOGIEBERATUNG

Bedingt durch die immer kürzeren Produktlebenszyklen in Verbindung mit zunehmender Produktvarianz müssen Technologieunternehmen heute wesentlich schneller innovative Lösungen entwickeln und diese danach effizient in moderne  Produktionsprozesse umsetzen. Vor allem bei den schon durch steigenden Wettbewerbsdruck belasteten mittel- ständischen Unternehmen entstehen infolgedessen personelle und auch materielle Engpässe. Denn sehr häufig reichen für solche Anfor- derungen die vorhandenen Ressourcen nicht mehr aus. Daneben liegen in den zuständigen Abteilungen oftmals nur relativ wenig fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in Bezug auf die wachsende Komplexität und die inzwischen enorme Vielfalt neuer Techniken vor.

Mit der qualifizierten Basis einer langjährigen Praxiserfahrung auf den vielschichtigen Gebieten der Entwicklung von Industrieprodukten und High-Tech Fertigungsanlagen bietet IFA FRITZ + PARTNER sehr breit gefächerte Beratungsleistungen und Problemlösungen an:
Von der strategischen Technologieausrichtung über die verschiedenen Konzept- und Entwicklungsphasen der Produktentstehung erstreckt sich unser Tätigkeitsspektrum bis hin zur praktischen Umsetzung der entwickelten Problemlösungen, einschließlich notwendiger Prozess-Optimierungen im realen Produktionsumfeld.

LEISTUNGSSPEKTRUM  TECHNOLOGIEBERATUNG

  • Erstellung von Fachexpertisen zu Fertigungsstationen, Intra- Logistik-Systemen oder zu kompletten Fabrikationsanlagen
    für die Herstellung industrieller Güter
  • Analyse, Begutachtung und Bewertung  vorhandener oder  geplanter Automationseinheiten, Produktionsprozesse und aktueller Produktportfolios
  • Technisch-wirtschaftliche Beratung in Bezug auf Verfahrens- Optimierung, Neuentwicklungen und Alternativtechnologien
  • Systematische Markt-, Wettbewerbs- und Absatzanalysen zu vorgesehenen Neuprodukten
  • Patentrecherchen mit Betrachtung der Umsetzungspotenziale, der realen technischen Verfügbarkeiten sowie der erkennbaren Einflüsse auf die eigenen Zielsetzungen
  • Entwicklung von Ersatz- oder Umgehungsstrategien für bereits geschützte Techniken, Produkte oder Verfahren
  • Erstellung von Arbeitsunterlagen, Funktionsbeschreibungen und zeichnerische Darstellungen für Schutzrechtsanmeldungen

Eigene positive Erfahrungen sowie die Resonanz eines sehr breiten Kundenkreises bestätigen uns immer wieder die Tatsache, dass sich die temporäre Einbindung externer Technologieexperten in ein entschei- dendes Entwicklungs- oder Planungsprojekt als durchaus lohnend für das jeweilige Unternehmen erweist.
Neben technisch-wirtschaftlichen Expertisen und neu entwickelten Problemlösungen kommt dem Unternehmen auf solche Weise wert- volles Know-how sowie ein strategisches Methodenwissen zugute. Dies wirkt sich in der Regel auch auf andere Bereiche und Prozesse im betreuten Unternehmen aus, wie es das nachfolgende Praxisbeispiel deutlich veranschaulicht:

Ein mittelständischer Kfz-Zulieferbetrieb litt nach dem Einstieg in die Produktion einer innovativ gestalteten Produktserie unter erheblichen Qualitätsmängeln. Dies hatte zur Folge, dass aufgrund einer stark vermin- derten Ausbringung bei zusätzlich hoher Reklamationsquote ganz beträchtliche Umsatzeinbußen hingenommen werden mussten. Zudem lief die Firma Gefahr, einen immensen Imageverlust aus der Produktionsum- stellung davon zu tragen.
Die eigentliche Ursache des Missstandes lag in prozessunsicheren, noch nicht ausgereiften Produktionsmethoden, die sich nahezu über die gesamte Fertigungsstraße erstreckten.

Das mit der Schwachstellenbeseitigung  beauftragte  Expertenteam  von IFA FRITZ + PARTNER führte zunächst eine systematische Problemanalyse durch und erstellte dann auf dieser Grundlage eine umfassende Optimie- rungsstrategie zum bestehenden Produktionsverfahren unter Einbeziehung aller betroffenen Fertigungsanlagen, Montagesystemen und integrierten Prüfstationen.
Bei der anschließenden Implementierung der daraus resultierenden Maßnahmen – permanent begleitet von IFA FRITZ + PARTNER – konnte die Qualität der neuen Produkte gezielt verbessert und die Linienleistung entscheidend gesteigert werden, was in der Folge zu überdurchschnitt- lichen Umsatz- und Ertragssteigerungen führte.
Auch ließen sich nach relativ kurzer Zeit Reklamationen auf ein absolutes Minimum reduzieren, wodurch das Unternehmen seine volle Reputation und auch Kundenzufriedenheit wiedererlangen konnte.
Die so neu entwickelten Technologien und Optimierungskonzepte konnten dann noch auf andere Produktreihen übertragen werden und trugen dort zu weiteren Kosteneinsparungen sowie zu erheblicher Verkürzung der jeweiligen Realisierungs- und Anlaufphasen bei.